Zuhause gefunden

Für mehr Information bitte das entsprechende Bild anklicken  Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir die Beiträge etwas kürzen. Wir freuen uns riesig über jede Nachricht und natürlich auch über Bilder unserer ehemaligen Schützlinge.

 

Liebes Tierheim Team Ravensburg,

Ich möchte euch hiermit nochmal herzlich Danken für die gute und umfassende Erstversorgung und Unterkunft. Ich, von euch benannt Bijou, bin Anfang März in mein neues Zuhause eingezogen. Davon möchte ich kurz erzählen.
Als ich ankam war ich sehr verängstigt die ersten zwei Tage hab ich mich aus meinem Versteck kaum rausgetraut. Ich habe in einem 15 cm hohen Spalt zwischen Boden und Kommode im Wohnraum gehaust. Von dort konnte ich erstmal alles sehen aber niemand hat mich gesehen. Zum Glück bekam ich ein Klo gleich daneben gestellt und auch Futter und Wasser kam einmal am Tag frisch unter die Kommode gewandert.
Minou meine neue Katzen Mitbewohnerin fand mich am Anfang auch etwas unheimlich. Ich wurde oft angefaucht aber wehgetan hat sie mir nie.
Nach zwei Tagen zog ich dann von meinem Spalt in eine geräumige Küchenanrichte im Landhausstil. Hinter den Vorhängen konnte ich mich verstecken aber durch den Spalt habe ich alles genau beobachtet. Jetzt bin ich auch schon Nachts im Badezimmer aufs Klo gegangen. Essen wurde in die Anrichte geschoben.
Hier fühlte ich mich sehr wohl und blieb die nächsten zwei Wochen dort wohnen. Heute zieh ich mich nur noch zum Schlafen hinter die Vorhänge zurück. Weil ich am Anfang nur in diesem Schrank lebte, haben meine Dosenöffner mir einen neuen Namen gegeben. Aus dem Spaßname IKEA-Kätzchen wurde schnell nur noch IKEA und darauf höre ich jetzt.
Nach meiner Schrank Zeit fing ich natürlich an nach und nach die Wohnung zu erobern. Am Anfang nie vor 21 Uhr und dann die restliche Nacht. In der ersten Woche hatte ich viel zu lernen aber Minou war ganz ungewollt ein gutes Vorbild ich guckte mir viel von ihr ab.
Als erstes musste ich lernen dass der Riesen Vogelkäfig im Wohnraum zwar angeschaut werden darf aber nicht beklettert werden. Ok das weiss ich jetzt. Auch musste ich lernen, dass Minou ebenfalls nicht beklettert werden möchte. Aber vorsichtig beschnüffeln geht jetzt auch ganz ohne gefauche und toben tun wir jetzt auch schon. Ich habe jetzt auch einen eigenen Futterplatz wo jeden Abend einmal voll gemacht wird. Und wenn ich ganz mutig bin lass ich mich dort auch mal flüchtig hinterm Ohr kraulen. Tja was soll ich sagen das Essen hier ist natürlich super. Am Anfang hatte ich wegen der Umstellung etwas Durchfall aber der Arzt sagte das sei normal. Hier gibt es viel frisch Essen und ansonsten nur real Nature Futter, super =).
Mittlerweile steh ich um vier Uhr morgens auf und nehme auch am Tag viel Teil. Nachts Schlaf ich manchmal auch mit im Bett an den Füßen. Ja Füße finde ich super die Versuch ich mir dann zu angeln, wenn sie sich unter der Decke bewegen. Manchmal übertreib ich allerdings und dann muss ich das Schlafzimmer Nachts verlassen. Neben Füßen und dem ganzen ändern Spielsachen hier liebe ich Socken. Die trage ich wenn sie irgendwo rumliegen sehr gerne durch die ganze Wohnung.
Leider habe ich bis heute noch keinen Bezug zu all den kratz Möglichkeiten hier. Ich hoffe das wird sich noch ändern.
Naja und zu nah darf man mir nach wie vor nicht kommen dann lauf ich ganz schnell weg. Aber meine Menschen werden morgens und wenn sie heimkommen immer durch meine Anwesenheit begrüßt und das ist glaub ich schon richtig mutig von mir.

Herzliche Grüße

IKEA (ehmals Bijou)

Zurück zur Übersicht

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.